Wir laden ein zum Gebet

Gebetshaus Logobild

Willkommen beim Beten! Gott heißt uns willkommen. Er ermutigt uns zum Beten und will uns reich beschenken. Unser Vater im Himmel empfängt uns mit offenen Armen. Beten macht den entscheidenden Unterschied für unser ganzes Leben!

Bittet und ihr werdet empfangen, damit eure Freude vollkommen ist. Johannes 16,24

Das Gebetshaus Krefeld umfasst zwei einladende Räume
mit folgenden Schwerpunkten:

Gebetsraum

Intimes Gebet

Im ersten Raum trifft man sich zum Beten.
Ungestört kann man allein oder in Gruppen
mit dem Vater im Himmel reden.
Vertraulichkeit wird gewahrt.
Hilfen liegen aus.

Typische Merkmale sind ein Kreuz, ein Stuhlkreis
und andere Gelegenheiten zum Sitzen oder Knien.

 

Offenheit für Gäste

Der zweite Raum ist für
Gäste, Informationen, Schulungen…

Typische Merkmale sind eine Tischrunde,
eine gemütliche Couch-Gruppe und eine kleine Küche.

Gästeraum

Unser Garten

 

Jeder kann mitbeten

Jeder Christ ist zum Beten eingeladen.
Nehmen Sie einfach Kontakt auf. Dann verabreden wir einen Termin zur Einführung.

 

Jeder kann spenden

Wir sind dankbar, dass unser Gott uns bisher
das nötige Geld gegeben hat. Er hat unsere Gebete erhört.
Trotzdem freuen wir uns über Ihre Spende

gebetsraum2

Wie beten wir?

Persönliches Gebet

Alle Belastungen, Sorgen und Fragen des Lebens kann man vor Gott ausbreiten. Wenn wir zu ihm kommen, sorgt er für uns wie ein Vater für seine Kinder.

Sorgt euch um nichts, sondern bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!Philipper 4,6

Kontext

Gebet für die Stadt

Das gilt auch für die großen gesellschaftlichen Probleme, die viele Menschen heute bewegen. Dabei denken wir auch an die Probleme unserer Stadt Krefeld. Gott will, dass wir dafür beten.

 

Suchet das Wohl der Stadt und betet für sie zum HERRN; denn in ihrem Wohl liegt euer Wohl! Jeremia 29,7

Kontext

Freude an Gott ausdrücken

Es gibt Menschen, die mit Gott so viel erlebt haben, dass sie einfach ihre Freude an ihm im Gebet ausdrücken wollen. In inniger Gemeinschaft mit dem Vater im Himmel zu sein, eröffnet neue Perspektiven für das alltägliche Leben.

Wer Opfer des Dankes bringt, ehrt mich; wer den rechten Weg beachtet, den lasse ich das Heil Gottes schauen. Psalm 50,23

Kontext

Zusammen mit anderen beten

Mit anderen Christen zusammen zu beten, ist ein besonderes Geschenk! Wir ermöglichen Gebet in kleinen persönlichen Runden, das besondere Zusagen von Gott hat.

 

Was auch immer zwei von euch auf Erden einmütig erbitten, werden sie von meinem himmlischen Vater erhalten. Matthäus 18,20

Kontext

Überkonfessionelle Gemeinschaft

Man trifft Christen aller Konfessionen. Entscheidend ist der Glaube an Jesus Christus, der unser Leben reich macht.

 

Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, allen, die an seinen Namen glauben. Johannes 1,12

Kontext

Beten lernen

Die Jünger Jesu wollten unbedingt beten lernen. Sie hatten gemerkt, wie entscheidend das Beten für das Gelingen unseres Lebens ist. Deshalb bieten wir Schulungen zum Gebet an, die sich auch am Vaterunser orientieren. Kaum irgendwo lernt man heute richtig beten!

 

„Herr, lehre uns beten!“ „Wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern wie die Heiden, die meinen, sie werden nur erhört, wenn sie viele Worte machen.“ Matthäus 6,7

Kontext

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.