caret-down caret-up caret-left caret-right
Thilo Forkel Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…ich als politisch engagierter Mensch die Verantwortlichen in Krefeld im Gebet unterstützen will. Dabei denke ich an Politiker, Firmeninhaber und alle, die gesellschaftliche Verantwortung tragen. Ich bin davon überzeugt, dass Gott Menschen in Verantwortung zum Wohl unserer Bürger leiten möchte.

Gerd Goldmann
Gerd Goldmann Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…mir ein altes Wort des Propheten Jeremia (29,7) ist zum Leitwort geworden ist: „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn!“ Was kann unserer Stadt Krefeld Besseres geschehen, als dass sie den Segen und den Frieden des allmächtigen Gottes erfährt? Als ehemaliger Manager engagiere ich mich im Gebet und in der christlichen Erwachsenen-Bildung.

Ute Horn Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…ich mich als Ärztin stark mit Jugend-Seelsorge und Sexualität beschäftigt habe. Ich habe nicht nur selbst sieben Kinder großgezogen, sondern auch Vorträge und Seminare zu diesen Themen gehalten. Seit mehr als zwanzig Jahren schreibe ich Bücher und Artikel in Zeitschriften zu den unterschiedlichsten Beziehungsthemen. Die gesunde Entwicklung junger Leute in unserer Stadt liegt mir besonders am Herzen. Dafür bete ich, weil ich weiß, dass nur Gott uns das schenken kann.

Andreas Koblischke
Andreas Koblischke Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…ich als Geschäftsführer eines Unternehmens für Wirtschaftsinformatik in einem bewegten Leben manches ausprobiert – doch beständige Zufriedenheit nur in der Nähe Gottes gefunden habe. Wo Menschen mit Gott leben, da ist Sicherheit, Trost, Ruhe, Gelassenheit, Kraft, Liebe und Frieden spürbar. Ich sehne mich danach und bete dafür, dass Krefeld eine Stadt wird, in der diese Eigenschaften öffentlich erkennbar sind.

Rüdiger Moll Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…mich bewegt, dass wir Christen so wenig prägend in der Stadt vorkommen. Krefeld ist eine Stadt mit vielen Kirchen. Die meisten von ihnen sind fast leer. Ich wünsche mir, dass viele Menschen wieder Ausrichtung, Trost und Hilfe durch Gott und seine Gemeinde erfahren. Die Einheit aller Christen der Stadt in aller ihrer Vielfalt ist für mich ein wichtiger Schritt auf diesem Weg. Deswegen macht mir der überkonfessionelle Ansatz im Gebetshaus große Freude.

Ulrich Freischlad
Ulrich Freischlad Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…ich als ehemaliger Lehrer am Gymnasium beobachte, wie das Miteinander der Kulturen, Religionen und Anschauungen in Krefeld Spannungen erzeugt. Als Christ und Jesus-Nachfolger möchte ich zu einem guten Miteinander beitragen. Dabei habe ich die Vision, dass der Glaube an Jesus Christus zum Stadtgespräch wird und Krefeld positiv verändert.

Thomas Horn Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…mich die Obdachlosen, die Drogenabhängigen und die vielen leeren Geschäfte berühren, wenn ich mit dem Fahrrad durch die Straßen von Krefeld fahre. Als Arzt möchte ich mich leidenschaftlich im Gebet dafür engagieren, dass unsre Stadt eine neue Blütezeit erlebt, so wie zur Zeit der Seidenbarone. Krefeld ist eine besondere Stadt, von der aus viele Impulse ins ganze Land gegangen sind.

Monika Kaiser Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…ich selbst erleben durfte, wie tragfähig der christliche Glaube und die Gemeinschaft der Christen sein kann – auch gerade in schweren Zeiten. Christ zu sein, bedeutet für mich, Menschen mit der Botschaft von Jesus (wieder) in Berührung zu bringen, Glaubensfragen zu diskutieren und einander in allen Lebenssituationen beizustehen. Deshalb wünsche ich mir für die Menschen in Krefeld, dass der Glaube an Jesus Christus wieder fester Bestandteil ihres Lebens wird.

Sandra Koblischke
Sandra Koblischke Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
… ich die Wahrheit liebe. Ich möchte beten und helfen, dass wir in Krefeld mehr lernen, echt und ehrlich miteinander umzugehen. In unserer Stadt leben viele aufrichtige und liebevolle Menschen. Ich will sie unterstützen, ihre Mitmenschen so anzunehmen, wie sie sind. Damit durch ihre Freundlichkeit auch die Andersartigen und Stillen sich zeigen und wir voneinander lernen können.

Armin Raether
Armin Räther Krefeld

Ich stehe dahinter, weil:
…ich als Sänger und Liedermacher mit einem sehr breiten Programm (u.a. Gospels, jiddische und hebräische Lieder) leidenschaftlich bemüht bin, Grenzen zwischen Christen zu überbrücken. Nur gemeinsam werden wir die Herausforderungen der Zukunft meistern in einer Umgebung, wo blanker Egoismus, Hoffnungslosigkeit und Verrohung deutlich zunehmen. Nur die Orientierung an Jesus Christus kann helfen. Dafür lebe ich und bete ich.

Das Apostolische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, / und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, / empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, / gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, / hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, / aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; / von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. / Ich glaube an den Heiligen Geist, / die heilige christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, / Vergebung der Sünden, / Auferstehung der Toten / und das ewige Leben. / Amen.